Was Demokratie mit Meinungs- und Pressefreiheit zu tun hat.

ARD-Retro: Nicht nur schwarz-weiss
Archivöffnung als Chance für die aktuelle Meinungsbildung neu

Eine Veranstaltungsreihe der Volkshochschulen mit der ARD.
Inhalt
Ost-West-Konflikt, Atomkraft, Kriegsangst, Inflation, neue Technik, Fluchtbewegungen oder rasante gesellschaftliche Umwälzungen in Städten und Gemeinden: Alles Nachrichten von heute? Richtig – doch zugleich waren es Themen, die in den 50er und 60er Jahren die Gemüter bewegten – medial begleitet von den Reporter*innen der ARD direkt vor Ort – Tag für Tag. Vor allem die historische Regionalberichterstattung in Magazinen wie der „Abendschau“ vermittelt uns heute wie kaum andere Quellen den Zeitgeist einer Gesellschaft im Aufbruch und im Wandel, den Alltag der Menschen in allen Facetten.
ARD Retro – das Archivöffnungsprojekt des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks – bringt diese Originalaufnahmen online. Beiträge der regionalen Berichterstattung bis in das Jahr 1965 sind seit 2020 in stetig wachsender Anzahl zu jeder Zeit kostenlos und dauerhaft auf den Streaming-Plattformen der ARD Mediathek und seit 2022 auch in der ARD Audiothek abrufbar. Die Beitragszahler*innen bekommen ihr Programm „zurück“. Unter dem Label „Retro DDR Spezial“ werden zusätzlich Inhalte des Deutschen Rundfunkarchivs wie die „Aktuelle Kamera“ zugänglich gemacht. In unserem digitalen Workshop bieten wir einen Blick hinter die Kulissen der ARD-Archivöffnung, geben Tipps für die inhaltliche Orientierung in den mittlerweile über 20.000 Beiträgen. Entdecken Sie mit uns gemeinsam das audiovisuelle Gedächtnis der 50er und 60er Jahre! Informatives von gestern als Inspiration für heute – Zeitgeschichte hautnah!


Hinweis
Der Zugangslink wird Ihnen 1-2 Tage zur der Veranstaltung per Mail zugesendet. 
Zur Teilnahme benötigen Sie einen internetfähigen PC/Laptop und  ein zweites Endgerät, am besten ein Smartphone.


1 Abend, 21.11.2024
Donnerstag, 18:00 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
Do 21.11.2024 18:00 - 19:30 Uhr Online
Sara Tazbir (RBB), Christine Abt und Benjamin Alberts (SWR)
WEB-242-110
kostenfrei

Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)