"Verhaltensauffällige Kinder sind entmutigte Kinder." neu

Grenzen setzen in sozialen Institutionen.
Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl auffälliger Kinder wissen die oftmals überforderten Mitarbeiter nicht weiter und es kommt immer häufiger zu erheblichen Schwierigkeiten, dem unerwünschten, nicht angemessenen, herausfordernden und dem nach Aufmerksamkeit ringenden Kind Grenzen zu setzen. Gleichzeitig wirkt sich das störende Verhalten des Kindes auf die Gesamtgruppe aus, welche unter den wiederkehrenden Eskalationen zunehmend leidet. Wir beschäftigen uns sowohl in theoretischer Hinsicht mit dieser Thematik, als auch praktisch hinsichtlich der von den Teilnehmenden mitgebrachten Fragen und Problemstellungen aus der Fachpraxis. Die Teilnehmer lernen im Seminar den professionellen erzieherischen Umgang mit Verhaltensauffälligen Kindern. Gleichzeitig erfahren sie, was Kinder benötigen, um sich gesund zu entwickeln und wie wir dem kindlichen Bedürfnis nach Liebe, Halt und Orientierung entsprechen. Wie entwickeln sich Verhaltensauffälligkeiten und was zeigt uns das Kind durch sein Verhalten.




1 Tag, 05.10.2020
Montag, 09:00 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
Marion Milbradt
BI-202-510
Kreisverwaltung Verwaltungsgebäude 2A, Schneewiesenstraße 25, 55765 Birkenfeld, Großer Sitzungssaal, UG
88,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Marion Milbradt

Birkenfeld
BI-202-113 27.10.20
Di