Konflikte machen nur Stress in der Kita?


Konflikte in der Arbeitswelt - so häufig und vielfältig, dass es schwerfällt sie alle zu benennen. Ob es eine Meinungsverschiedenheit ist, fachliche Auffassungen auseinander gehen, Erziehungsmethoden und Umsetzungen unterschiedliche ein- und umgesetzt werden, die eigene oder die gestresste Stimmung von anderen Teammitgliedern. Hier ist bereits genügend Zündstoff für handfeste Konflikte geboten. Der Kontakt mit Eltern oder anderen Angehörigen der Kinder birgt weitere Risiken und Vorlagen für folgenschwere Konflikte. Im Umgang zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden kommt es immer wieder zu Konflikten. Es gibt viele Möglichkeiten am Arbeitsplatz mit Konflikten umzugehen. Doch um eine gesunde Konfliktkultur einzuführen und diese zu leben, braucht es Wissen über Konflikte, Lösungsansätze und Methoden der Umsetzung.

In dieser Fortbildung geht es um diese Themen:
•    Umgang mit Konflikten: Reflexion der persönlichen Einstellung zu Konflikten und
     dem eigenen Konfliktverhalten
•    Zusammenhänge zwischen Konflikten und Gesundheit – Wie kann ich präventiv
     handeln um meine Gesundheit im Konfliktfall zu schützen?
•    Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze: welche verschiedenen Rollen gibt
     es in Konflikten und welche Bedeutung haben sie? Welche Verhaltensweise treten
     bei Konflikten auf? Wie kann ich damit und allgemein mit Konflikten umgehen?
     Gibt es Hilfsmöglichkeiten und wo finde ich sie?
•    Es geht um Kommunikation und es werden einfache Gesprächstechniken vermittelt
     und eingeübt, die leicht in den Alltag zu integrieren sind und oftmals schon
     deeskalierend wirken
•    Übungen anhand Rollenspiele werden in Kleingruppen durchgeführt
•    Ggf. Reflexion konkreter Fallanliegen

Diese Fortbildung vermittelt neben theoretischen Wissen auch viele praktische Erfahrung anhand der Durchführung von Übungen. Auch dürfen eigene Anliegen eingebracht werden oder es wird anhand von Fallbeispielen das erworbene Wissen umgesetzt und trainiert. Es findet eine Anleitung zur Selbstbeobachtung statt und zudem ist die Eigenreflexion ein wichtiger Bestandteil, um die persönliche Weiterentwicklung zu unterstützen. Es gibt Einzelübungen, Arbeiten in der Kleingruppen und den Austausch im Plenum, ebenso ein moderierter Erfahrungsaustausch.
Die Teilnehmenden erhalten im Rahmen der Fortbildung Unterlagen mit den wichtigsten Inhalten und Themen.

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte in Kitas

Förderungen durch das Ministerium für Bildung RLP werden beantragt.

Schriftliche Anmeldung mit Anmeldeformular ist erforderlich.




2 Tage, 30.09.2020, 01.10.2020
Mittwoch, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
Donnerstag, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
2 Termin(e)
Sarah Schütz
BI-202-504
Maler-Zang-Haus, Seminarraum, 2 OG, Friedrich-August-Straße 15, 55765 Birkenfeld
auf Nachfrage

Schriftliche Anmeldung mit Anmeldeformular

Weitere Veranstaltungen von Sarah Schütz

Birkenfeld
BI-202-505 01.09.20
Di, Mi