Impressum

Name und Anschrift
   
Kreisvolkshochschule Kreis Birkenfeld
Leiterin: Gertrud Wipfler
Schneewiesenstr. 25, 55765 Birkenfeld
Tel.    06782 - 15 170
Fax    06782 - 1555-170
E-Mail    vhs@landkreis-birkenfeld.de
    

Verantwortlich für diese Internetdarstellung:
Zentrale Geschäftsstelle   
Frau Gertrud Wipfler

Disclaimer

Trotz sorgfältiger Zusammenstellung und regelmäßiger Aktualisierung der angegebenen Informationen kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass alle Angaben stets vollständig, richtig und aktuell sind. Für Inhalte externer Webseiten, auf die über Links verwiesen wird, sind wir nicht verantwortlich.

Wir behalten uns vor, den Inhalt der Webseiten ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu entfernen oder zu ergänzen.

Wichtiger Hinweis:

Auf diesen Seiten sind verschiedene Links zu anderen Seiten im Internet untergebracht. Für all diese Links gilt:
Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage.

Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Seiten angezeigten Links

AGB

Teilnahmebedingungen und allg. Hinweise

- Kursnummer
- Anmeldung
- Die Mindestteilnehmer/innenzahl
- Abmeldung
- Datenschutz
- Gebühren
- Gebührenordnung
- Gesundheitskurse
- Haftung
- Hausordnung
- Programmänderungen
- Terminverschiebungen in Fällen höherer Gewalt
- Kurse für Kinder
- Unterrichtszeiten

Kursnummer

Alle in diesem Programm angekündigten Weiterbildungsmaßnahmen sind mit einer Kursnummer versehen. Diese steht stets unter der Kursbeschreibung. Bei allen Rückfragen, Anmeldungen, Zahlungen etc. muss diese Nummer angegeben werden. 

Anmeldung


Grundsätzlich ist zu Kursen, Lehrgängen, Einzelveranstaltungen, Exkursionen und Studienreisen eine  Anmeldung - und zwar bei der durchführenden Außenstelle bzw. (für zentrale Maßnahmen) bei der  Geschäftsstelle der VHS - erforderlich. Diese sollte spätestens 3 Werktage vor Kursbeginn erfolgen. Mit Ihrer Unterschrift in der Teilnehmerliste am 1. Kurstag werden die Teilnahmebedingungen anerkannt.

Die Mindestteilnehmer/innenzahl


beträgt grundsätzlich 8 Personen; wird diese nicht erreicht, muss die Maßnahme ausfallen oder verschoben werden. Sollte auf Wunsch der Teilnehmer/innen der Kurs trotzdem stattfinden, wird mit Einverständnis der Teilnehmenden eine kostendeckende Teilnahmegebühr erhoben. In Sonderfällen kann bei  Fortgeschrittenenkursen diese Zahl unterschritten werden. Wenn ein Kurs nicht zustande kommt, werden die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf jeden Fall so frühzeitig wie möglich entsprechend benachrichtigt.

Abmeldung

Sollten Sie sich bei einem Kurs (telefonisch, schriftlich oder direkt im Kurs selbst) angemeldet haben und feststellen, dass Ihnen der Kurs nicht gefällt, können Sie noch am 1. Kursabend und nur dann! - ohne Angabe von Gründen - vom Besuch des Kurses zurücktreten. Dies setzt allerdings eine ordnungsgemäße Abmeldung gegenüber dem/der Kursleiter/in voraus. Gleichzeitig ist dafür Sorge zu tragen, dass der Name aus der Teilnehmerliste (bei der Kursleitung) gestrichen wird. Wer eine rechtzeitige Abmeldung versäumt, muss die übliche Kursgebühr entrichten, auch dann, wenn er nicht weiterhin an dem Kurs teilnimmt.

Gebühren

Mit Semesterbeginn II 2008 wurde eine neue Gebührenordnung wirksam:

Auszüge aus der Gebührenordnung

1.1 Allgemeines

Für die Teilnahme an Veranstaltungen der Kreisvolkshochschule und ihrer Außenstellen werden im Allgemeinen Gebühren erhoben. Die Gebühren richten sich nach dieser Gebührenordnung.

1.2 Höhe der Gebühren

(1) Die Gebühren für Kursveranstaltungen werden kostendeckend festgesetzt. Sie setzen sich in der Regel zusammen aus dem Honorar und den Fahrkosten der Referenten, sowie  - unabhängig von der Teilnehmerzahl - aus einer Verwaltungspauschale von 12 € für die örtlichen Einrichtungen und einem Betrag von 20 € für gemeinschaftliche Ausgaben wie Programmheft, Versicherung für die Referenten, Künstlersozialkasse usw. Sie werden grundsätzlich auf der Basis von 8 (die volle Gebühr zahlenden) Teilnehmern ermittelt.

(2) Kursveranstaltungen mit weniger als acht Teilnehmerinnen/Teilnehmern können nur dann durchgeführt werden, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit sind, den entsprechenden Fehlbetrag durch höhere Gebühren abzudecken.

(3) Für Einzelveranstaltungen wird eine Gebühr von mindestens 3,50 € erhoben. Bei künstlerischen Veranstaltungen gelten gesonderte Eintrittspreise.

(4) Studienfahrten/Exkursionen und Studienreisen dürfen nur kostendeckend durchgeführt werden.

(5) Ermäßigungen können in begründeten Fällen auf schriftlichen Antrag gewährt werden.

1.3 Fälligkeit der Gebühren

Die Gebühr wird grundsätzlich mit Kursbeginn fällig. Für Vorträge wird die Gebühr vor Ort erhoben. Für Studienfahrten, Exkursionen und Studienreisen sind die Gebühren vor Antritt fällig.

1.4 Zahlungsweise

Die Gebühren sollen grundsätzlich bargeldlos gezahlt werden (ausgenommen Einzelveranstaltungen). Vorbereitete Überweisungsträger werden am 1. Kurstag von der/dem Kursleiter/in an die Teilnehmer/innen ausgeteilt. Die Einzahlungsquittung bzw. der Bankauszug gelten als Zahlungsbeleg.

1.5 Kosten für Arbeitsmaterialien

Die Kosten für die Anschaffung von Arbeitsmaterialien für Kursveranstaltungen werden anteilig auf die Teilnehmerinnen/Teilnehmer umgelegt.

1.6 Teilnahmebescheinigungen Bescheinigungen über einen regelmäßigen Kursbesuch (bei mindestens 80 % Anwesenheit) werden auf Wunsch gegen eine Gebühr von 1,50 € ausgestellt. Zeugnisse (Leistungsbescheinigungen) können nur erteilt werden, wenn zuvor ein entsprechender Leistungsnachweis (durch eine Prüfung) erbracht wurde.

Soweit Bescheinigungen nicht in den Kursen selbst ausgegeben bzw. bei der VHS-Geschäftsstelle oder Außenstelle abgeholt werden können, müssen bei einer Zusendung die anfallenden Portokosten in Rechnung gestellt werden.

Gesundheitskurse

Inzwischen werden eine ganze Reihe der in diesem Programm angebotenen Gesundheitskurse (Ernährungskurse, Autogenes Training, Wirbelsäulengymnastik u. a.) von verschiedenen Krankenkassen bezuschusst. Allerdings ist die Regelung von Kasse zu Kasse unterschiedlich und z. T. von der jeweiligen Situation der Teilnehmer/innen abhängig. Bitte klären Sie dies mit Ihrer Krankenkasse ab. Grundsätzlich gilt, dass die Teilnehmer/innen gegenüber der VHS zur Zahlung der normalen Gebühr verpflichtet sind und sich wegen einer evtl. Erstattung oder Bezuschussung mit ihrer jeweiligen Krankenkasse in Verbindung setzen müssen.

Haftung

Die Kreisvolkshochschule Birkenfeld haftet nur für Schadensfälle, die durch ihr Verschulden entstehen. Sie übernimmt keine Haftung für Schäden und Unfälle jeder Art sowie bei Verlust von persönlichem Eigentum.

Hausordnung


Die VHS ist in allen Unterrichtsräumen nur Gast; die jeweiligen Hausordnungen - insbesondere das Rauchverbot - sind daher unbedingt zu beachten.

Programmänderungen

Änderungen im Programm sind vorbehalten. Weitere Einzelheiten sowie zusätzliche Veranstaltungen werden durch die Presse bekannt gegeben. Bei extremen Witterungsverhältnissen (Schnee, Glatteis etc.) können Kursabende bzw. Veranstaltungen kurzfristig abgesetzt oder verlegt werden. In Zweifelsfällen ist eine telefonische Rückfrage bei der Kursleitung oder VHS-Geschäftstelle bzw. Außenstelle sinnvoll.

Terminverschiebungen in Fällen höherer Gewalt


Wenn bei Kursen oder Lehrgängen einzelne Abende infolge höherer Gewalt (Glatteis, Ausfall der EDV-Anlage u. a.) oder die kurzfristige Verhinderung des Kursleiters/der Kursleiterin nicht stattfinden können, werden die ausgefallenen Unterrichtsstunden

zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt. Ein Anspruch auf eine Rückerstattung der anteiligen Kursgebühr entsteht dadurch nicht.

Kurse für Kinder

In diesem Programm werden wieder spezielle Kurse für Kinder angeboten. Die Kursgebühren errechnen sich jeweils nach der Zahl der teilnehmenden Kinder.

Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten sind bei den einzelnen Kursen im Programm angegeben. Unterrichtsfreie Zeiten sind die Schulferien und die gesetzlichen Feiertage in Rheinland-Pfalz

Datenschutz

Die Volkshochschule verwendet für die Bearbeitung der An- und Abmeldung eine EDV-Anlage. Alle persönlichen Daten werden gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz nur für den innerbetrieblichen Ablauf verwendet. Ohne Zustimmung der Nutzer/innen werden über die Website der KVHS Birkenfeld keine persönlichen Daten gesammelt - alle Angaben sind freiwillig. Personenbezogene Informationen werden nur innerhalb der KVHS Birkenfeld verwendet. Eine Weitergabe an Dritte, ohne ausdrückliches Einverständnis, erfolgt nicht. Soweit die KVHS Birkenfeld gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist, werden Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermittelt. Sollten personenbezogene Daten überlassen worden sein, können diese jederzeit wieder gelöscht werden. Daten für Abrechnungs- und buchhalterische Zwecke sind von einer Kündigung beziehungsweise von einer Löschung nicht berührt.