Die Region erforschen, erleben, verstehen, wertschätzen!

Das „Bildungsnetzwerk Hunsrück-Hochwald“ - ein Projekt des Regionalentwicklungsvereins Hunsrück Hochwald. Gegründet im Jahr 2016, hat sich der Verein zum Ziel gesetzt, die Region wirtschaftlich und strukturell zu stärken. Menschen, die hier leben und arbeiten, sollen sich mit der einzigartigen Nationalparkregion identifizieren können. Bildung ist dazu der erste, essentielle Schritt.

 

Lernorte der heimischen Natur und Kultur mit Bildungsinhalten verbinden steht bei der Initiative auf dem „Lehrplan“. Das Bewusstsein fördern für die Region in der wir leben. Geschichte und Geschichten unserer Umgebung erleben. Nachhaltige und handlungsorientierte Bewusstseinsbildung fördern.

Das sind Ziele des Bildungsnetzwerks Hunsrück-Hochwald.

 

Hierfür werden insbesondere KiTas und Schulen über regionale Lernorte informiert und eine Vernetzung mit den außerschulischen Angeboten wird gefördert.

Viele der Angebote sind für alle Menschen in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald zugänglich: Ausflugsziele, Burgen und Schlösser, Bergwerke und Naturlehrpfade sowie Erlebnisorte und Museen.

 

Mehr zu den Zielen, Inhalten und Lernorten können Sie direkt über die Homepage www.regionale-bildung.de erfahren. Eine Kurzbeschreibung gibt der 

Flyer des Bildungsnetzwerks Hunsrück-Hochwald.

Ansprechpartnerin: Carmen Grasmück, Koordinatorin Bildungsnetzwerk Hunsrück-Hochwald, 06782 15 731, binet@regionalentwicklungsverein.de

 

„Forsche dich schlau!“ pdf Datei der Forscherkarte, auch erhältlich in den Tourist-Informationen der Nationalparkregion

Videos regionaler Lernorte und Ausflugsziele Übersichtsliste mit Links zu YouTube Videos aus der und über die Region.