Feriensprachkurse für Kinder

Ergänzende Angebote bieten wir für ausländische Schulkinder, die während der Ferien eine Förderung in ihrer Sprachkompetenz erlangen möchten, an.

Besonders neu angekommene schulpflichtige Kinder und Jugendliche brauchen eine intensive sprachliche Vorbereitung, um ihnen eine qualitative Teilnahme an Unterricht und Bildung zu ermöglichen.
Deshalb können seit 2009 für diejenigen, die während des Schuljahres ohne deutsche Sprachkenntnisse oder mit geringen Sprachkenntnissen in die Schulen kommen, zusätzlich Intensivsprachkurse an den Volkshochschulen in den Ferien angeboten werden.
Diese Initiative ergänzt die tägliche schulische Sprachförderung und soll den betroffenen Kindern den Einstieg in den Schulalltag erleichtern und ihre Teilnahme am Unterricht verbessern.  
Der Kurs umfasst  20 Unterrichtsstunden in den Osterferien und 40 Unterrichtsstunden in den Sommer- bzw. Herbstferien und findet vor- oder nachmittags statt.

Der Sprachförderbedarf der Schülerinnen und Schüler wird jeweils von den Schulen festgestellt und bis zum jeweils geltenden Anmeldeschluss der KVHS gemeldet. Das Einverständnis der Eltern wird von den Schulen eingeholt.

Die örtliche Volkshochschule stellt rechtzeitig vor Ferienbeginn beim Bildungsministerium einen Antrag auf Einrichtung eines oder mehrerer Feriensprachkurse.

Bitte beachten Sie, dass eine direkte Anmeldung bei der Volkshochschule durch die Eltern nicht möglich ist! Die Anmeldung erfolgt ausschließlich durch die Schulen.